Stadtarchiv Ulm

nach oben

A.r.12.3.2. Einzelne Stiftungen

Stiftungsbriefe, Einkommens- und Güterbeschreibungen, organisatorische, wirtschaftliche und finanzielle Verwaltung (einschließlich Rechnungsführung, Rechtsbestimmungen zum Stiftungsvollzug, Tausch- und Kaufgeschäfte etc.) von 51 namentlich genannten Stiftungen (vornehmlich 16. - 18. Jh.) von Ulmer Bürgern und Patriziern mit unterschiedlichen Stiftungszwecken (Studienstiftungen, Sozialstiftungen, religiöse Stiftungen, u.a. mit Messe- und Altarstiftungen, Stiftungen zum Unterhalt von Schulen und Kirchen etc.) 1316 - 1795 (A [1025], A [1029], A [1031], A [1033], A [1309], A [1802], A [3674], A [3676] f., A [3679] - A [3682], A [3684] f., A [3688] - A [3727], A [3741] f., A [3745] - A [3761], A [3837] f., A [3898] - A [3915], A [7066]).

Laufzeit: 1316 - 1795 (mit Lücken)
Umfang und Erschließungsstand: 2,60 lfm mit 128 provisorisch erschlossenen Einheiten
Verweis: vgl. A.a. Reichsstädtische Urkundenüberlieferung; vgl. A.a.6. Urkunden der Patrizier und Bürgerstiftungen; vgl. A.t.1.4. Stiftungen an das Hospital