Stadtarchiv Ulm

nach oben

B.h.1. Grundvermögen von Stadt und Hospitalstiftung

Laufzeit: 1750 - 1980
Umfang: 120 lfm mit ungefähr 10 500 Einheiten
Findmittel: Kartei, Datenbank, Ablieferungslisten und unverzeichnet
Signatur: B 941 - B 943
Verweis: Grundvermögen und Gebäude der Hospitalstiftung vgl. B.e.4.1

Kurzbeschreibung:

Für die Verwaltung des städtischen Gebäude- und Grundbesitzes war im 19. und beginnenden 20. Jahrhundert die Stadtpflege zuständig. Mit der Verwaltungsreform von 1919 ging die Kompetenz für Verwaltung, Bewirtschaftung, Vermietung und Verpachtung des Gebäude- und Grundbesitzes der Stadt an das neu geschaffene Liegenschaftsamt über. Außerdem wurde dem Liegenschaftsamt die Verwaltung des hospitalischen Grundbesitzes, für die bisher die 1919 aufgelöste Hospitalverwaltung zuständig war, übertragen.
Seit der Verwaltungsreform vom 1. Januar 1998 wird das Liegenschaftsamt als Abteilung "Liegenschaften und Wirtschaftsförderung" im unmittelbaren Zuständigkeitsbereich des Oberbürgermeisters geführt.

B.h.1.1. Grundvermögen
B.h.1.2. Gebäudeverwaltung
B.h.1.3. Nutzung des Grundvermögens