Stadtarchiv Ulm

nach oben

G.f. Schriftdokumentation

Laufzeit: 1968 bis zur Gegenwart
Umfang: 240 lfm
Findmittel: Systematisches Verzeichnis
Signaturen: G 6

Kurzbeschreibung:

Ziel des Bestandes ist es, über die Überlieferung der Stadtverwaltung hinaus das gesamte Spektrum städtischen Geschehens zu erfassen und zu dokumentieren. Mit dem Aufbau der Schriftdokumentation wurde 1968 begonnen. Für die Überlieferung der Vorjahre steht der Bestand G 4 Chronik (vgl. G.a.2. ) und G 4 Chronik Beilagen (vgl. G.a.3. ) zur Verfügung.
Zu Personendokumentation vgl. G.b. . Der Bestand unterliegt als Sammlungsgut in der Regel nicht den gesetzlichen Sperrfristen des Landesarchivgesetzes und bietet daher Informationen zur jüngeren und jüngsten Entwicklung. Aus rechtlichen Gründen kann er nur zur Ansicht vorgelegt werden.

Abbildung: Collage aus Informationsmaterial und Handzetteln zum Bürgerentscheid vom 11. Juli 1999 über den Ausbau des Ulmer Straßenbahnnetzes. Oben: Information der Stadtverwaltung; unten von links nach rechts: "Die Vernunft sagt ja" (Bürgerschaftliches Forum proStadtbahn Ulm/Neu-Ulm), Mitte oben: "proBus" (Bürgerforum für ein innovatives und flexibles ÖPNV-Konzept), Mitte unten: "pro Straßenbahn" (Ulmer SPD Fraktion), rechts: "Ein klares Nein zum Millionengrab" (Ulmer CDU Fraktion): StA Ulm, G 6 XI 3.3.

Bild nicht gefunden.