Stadtarchiv Ulm

nach oben

G.g.7. Postkartensammlung 1895 ff.

Schwerpunkte der Postkartensammlung sind Ulmer Motive. Die Sammlung umfasst sämtliche Drucktechniken der Zeit von 1900 bis heute, z.B. Lithographien, Prägedrucke, schwarz-weiß und colorierte Drucke nach Originalfotografien, Bromsilberdrucke bis hin zu heutigen Offsettdrucken. Als Besonderheiten sind einige Reliefdruckkarten und Farbpostkarten, die nach dem Lumièreverfahren bereits ab 1913 nach Originalfarbdias hergestellt wurden, zu nennen. Der Bestand ist in zwei Kategorien gegliedert. Der erste Teil ist systematisch nach Sachgesichtspunkten abgelegt, während der zweite Teil, die Sammlung des ehemaligen Postkartenverlages Gebrüder Metz in Tübingen, in Mustermappen eingeklebt ist. Die einzelnen Motive der Sammlung Metz sind nach Karten und Bildnummern in dem Alben gekennzeichnet. Nach den Bildnummern können Fotoabzüge von den Originalglasplatten beim Haus der Geschichte in Stuttgart bestellt werden. Eine Besonderheit der Metzschen Karten ist, dass bei vielen Straßenansichten die Motive mit Personen und Fahrzeugstaffagen sowie Einbeziehung der Alpen einretuschiert wurden.

Laufzeit: 1895 - heute
Umfang und Erschließungsstand: Ca. 5 000, in provisorischen Listen erfasste Karten (ca. 1895 bis heute)
Signatur: G 7/7