Stadtarchiv Ulm

nach oben

H.b.20. Johannes von Glöcklen (1770 1833)

Proviantschreiber, bayerischer Rentbeamter und ab 1810 württembergischer Cameralverwalter, Sammler von Ulmischen Denkwürdigkeiten. Der bedeutendste Teil seines Nachlasses ist seine Sammlung und Beschreibung Ulmer Münzen aus dem 14. bis 18. Jahrhundert.

Laufzeit: ca. 14. Jahrhundert bis - ca. 1830
Umfang und Erschließungsstand: 13 Archivalieneinheiten und 132 Münzen. 0,4 lfm. Bandrepertorium, Datenbank
Signatur H Glöcklen