Stadtarchiv Ulm

nach oben

H.b.28. Albrecht Schäfer (1886 - 1972), Historiker und Theologe

Umfangreiche historische Material- und Quellensammlung, u.a. zur Reichsgeschichte, allgemeinen Kirchengeschichte, Bistumsgeschichte (darunter Konstanz und Augsburg) Geschichte schwäbischer Klöster (darunter Guttenzell etc.), zur reichsstädtischen Geschichte von Ulm, darunter: Verfassung, Bürgerschaft, städtische Ämter (besonders Pfarrkirchenbaupflegamt), kirchliche Verwaltung und Einrichtungen, Kapellen, Kirchenbauten, Kirchenausstattungen, reichsstädtischer Klerus, Ordensniederlassungen (besonders umfassende Materialsammlung zum Dominikanerkloster), Klosterhöfe, soziale Einrichtungen, Ulmer Patrizierfamilien (sehr umfangreiche Datensammlung), Matrikelbelege von Studenten aus überwiegend schwäbischen Städten (alphabetisch geordnet, darunter: Augsburg, Biberach, Esslingen, Heilbronn, Kaufbeuren, Lindau, Memmingen, Ravensburg, Ulm und Wangen). Arbeiten an folgenden Urkundenbüchern: Esslingen (Ergänzungen), Heilbronn, Rottweil, Stuttgart (Ergänzungen), Wirtembergisches Urkundenbuch (Ergänzungen), Ulmisches Urkundenbuch (zwei Serien: Ergänzungen und Fortführung, 1379 - 1527), Regesten der Bischöfe von Konstanz (Ergänzungen). Zusammenstellung von historischem Schrifttum und Quellenwerken, Veröffentlichungen.

Laufzeit: Frühmittelalter bis 20.Jahrhundert
Umfang und Erschließungsstand: ca. 700 Einheiten, 37,5 lfm, unverzeichnet
Signatur: H Schäfer